Klassenfahrt der 6.3 nach Neuharlingersiel

Glaubt ja nicht, dass wir in den Wasserstraßen, die hinter dem Deich von Neuharlingersiel gelegen sind, unseren Weg nicht finden konnten.

     

Mit Kanus ging es durch die hohen Gräser, unter Brücken her bis zu einem Landeplatz, wo wir eine alte Windmühle besichtigen konnten.  Die Boote wurden aus dem Wasser gezogen und später wieder zu Wasser gelassen. Paddelschläge links und rechts, gesteuert aus dem Heck des Kanus, Teamgeist und ein wenig Mut. Eine Mannschaft kenterte zum Schluss ganz bewusst mit ihrem Boot, um das Sielwasser auf seinen Erfrischungswert hin zu testen, leicht braunes undurchsichtiges Wasser. Ein echtes Vergnügen eben. 

Über allem lag die ganzen Tage über ein leichter würziger Meerwind, eine  Nordseebrise der freundlichen Art, während die Sonne meistens hinter den Wolken lauerte, damit sie trotz der Schafskälte den ein oder anderen kleinen Sonnenbrand verursachen konnte. Bei manchen brannten auch die Augen von einem wie auch immer gearteten Pollenflug.

Die Kanufahrt am ersten Tag und der Floßbau am letzten Tag unseres Aufenthaltes waren wirklich gute Aktionen; drei von vier Flöße konnten zu Wasser gelassen und dann damit gepaddelt werden. Teamgeist pur und der Mut zur Lücke - etwa zwischen den Brettern, auf denen die Floßfahrer/innen saßen.

Das Essen schmeckte ziemlich gut, mittags und abends warmes Essen, Salatbar, ständige Selbstbedienung an der Getränketheke (Cola, Fanta, Sprite, Mineralwasser, Apfelsaft), leckere Nachtische. Besonders gut war die frisch geschnittene Melone zum Frühstück.

 

Die Zimmer müsst ihr euch wie kleine Appartments mit 2 Zimmern vorstellen, jeweils für 4-6 Schüler/innen. Ja, und wer noch nicht genug über unsere Klassenfahrt ans Meer gelesen hat, sollte die Schüler/innen fragen.

Zum guten Ende noch ein Gedicht von Merle Brock und Jule Wienand zu unserer Klassenfahrt:

Singen, lachen, tanzen, schreien,

zicken, streiten und verzeihen,

Lehrer in den Wahnsinn treiben

und ganz viele Karten schreiben.

Das Ganze machte uns viel Spaß,

doch beim Programm wurden wir nass.

Das Meer war vorerst noch ganz grau,

doch nachher wurde es schön blau.

Und zwischen all der Knabberei

sah man uns: die Klasse 6.3.

 

Mit besten Grüßen von Frau Franke

 

 

Wir suchen...

Die IGS-Horhausen sucht…
ab sofort eine Vertretungskraft im Fach Englisch Klassen 6-11.

...ab sofort eine Vertretungskraft im Fach Geschichte Klassen 9-12.

ab dem 2. Halbjahr Vertretungskräfte im Fach Englisch (Sek I) und Erdkunde(Sek II).

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter: info[at]igs-horhausen.de oder telefonisch 02687-920920.

...zum neuen Schuljahr 2019/2020 zwei FSJler/innen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herr Keller: keller[at]igs-horhausen.de

 

Artikel zu aktuellen Themen rund um die IGS: