Großer Andrang beim Tag der offenen Tür in der IGS Horhausen

„Schule entdecken“, unter dieser Überschrift stand der Tag der offenen Tür der Integrierten Gesamtschule (IGS) Horhausen am Samstag, den 1. Februar. Ob zukünftige oder ehemalige Schüler, Eltern oder sonstige Interessierte, alle machten sich an diesem Tag ein Bild vom spannenden und vielfältigen Leben an der IGS Horhausen.

Bei den Experimenten aus dem Fach Naturwissenschaften schauten die Kommunalpolitiker den Kindern über die Schulter. Unser Foto zeigt von rechts nach links: Direktor Norbert Schmalen, Landrat Dr. Peter Enders, Bürgermeister Fred Jüngerich und Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski. (Foto: privat)

Etliche Hundert Eltern, insbesondere mit Kindern aus den vierten Klassen, nutzten die Gelegenheit, um sich über das Angebot, das Bildungskonzept und die Arbeit der IGS zu informieren. Direktor Norbert Schmalen begrüßte kleine und große Besucher im Mehrzweckraum des Unterstufengebäudes und er freute sich über die positive Resonanz. Aber auch Landrat Dr. Peter Enders, Bürgermeister Fred Jüngerich, der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski sowie der Horhausener Ortsbürgermeister Thomas Schmidt informierten sich beim Rundgang und machten sich ein Bild von den mannigfachen Aktivitäten.

Einhelliges Fazit der Kommunalpolitiker: „ Die IGS Horhausen ist vielseitig aufgestellt!“ Die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, vertreten durch Jugendpflegerin Martina Morenzin, stellte ebenfalls ihre Arbeit vor. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte der Schulelternbeirat, der auch für Beratungsgespräche zur Verfügung stand.

Beim anschließenden Meinungsaustausch mit den Kommunalpolitikern wies Direktor Schmalen auf die dringende Erforderlichkeit der neuen Räume hin. Zur Zeit besuchen rund 800 Schülerinnen und Schüler die IGS, circa 75 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten an der Schule. Bereits neun Jahre arbeite die Schule mit den Containern. Landrat Dr. Peter Enders versicherte, dass drei Millionen Euro für die Erweiterung der Oberstufe im Kreishaushalt 2020 eingestellt seien und der Kreis mit Nachdruck daran arbeite, dass der Start der Bauarbeiten noch in diesem Jahr erfolgen kann.

 

 

 

 

Wir suchen...

...zum neuen Schuljahr 2020/2021 eine/n FSJler/in

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herr Keller: keller[at]igs-horhausen.de

 

Artikel zu aktuellen Themen rund um die IGS: